Band

CONTAMINATION is:

Tobias Berger – Rhythm Guitar / Vocals
Philipp Reinhardt – Lead Guitar
Lutz Friedrich – Bass
Konstantin Luick – Drums


2014 Nightmare Asylum

 

ENGLISH:

CONTAMINATION was founded by Philipp Reinhardt (git), Konstantin Luick (dr) und Tobias Berger (git) in early 2008. The first time, in late 2007, they spend their time with covering their favourite classic bands. But after a while, they realized, that only playing some cover songs isn’t satisfying enough. Due the affection to thrash/death metal in the old vein of the early nineties, mixed with a little technical flavor, the idea to CONTAMINATION was finally born in January 2008. Because of the idea of keeping a classic 4-member line-up, they decided to choose an existing member of the band for the position as “singer”. In that case not too much beer will be wasted on too many redundant band members. Therefore Tobias Berger was trying in this position and also took the place for the lyrical writing process. Lyrically deal the songs mainly with post-apocalyptic visions, horrific death settings and nightmarish dreams. Due to many different musically projects of Tobias & Philipp in the past, both guitarists collected an amount of ideas throughout the years and therefore begun a songwriting process which last over 1 year and a half ‘till the band saw themselves as live presentable. In this period of time, the band was still searching for a bass player and finally, in January 2009, they found him with Matthias Klews. The line-up was complete.

In October 2009 the band finally presents themselves for the first time live and from this point several gigs were following with such acts as Hail Of Bullets, Sinister, Necronomicon, Barbatos, Blizzard, Nocturnal, Andralls. During a short break of concert appearances in December 2009, the recordings for the self-produced demo CD begun in the bands own rehearsal room. It lasted until March 2010 and for the following mixing/mastering process the band worked together with Axel Heckert (Brainstorm, Axel Rudi Pell) in his Studio 22. In January 2011 the CD finally saw the light of the day under the latin title “Globus Inversus”.To promote the cd, several gigs followed also meanwhile the song writing process for new stuff got faster.

April 2013, CONTAMINATION entered for about 11 days the catacombs of the famous Stage one Studio to record their highly long-awaited first full-lenght “Nightmare Asylum” with producer legend Andy Classen (Tankard, Legion Of The Damned, Belphegor, Krisiun). With his skills the band thought he would find the right sound to catch the whole chaos in it’s right direction on CD. Between April 2013 and May 2014, the band was on the search of a label on which the new record should be released. After a long search 7Hard has showed some interest and CONTAMINATION signed to them. The new record marks the first album entry in band history and was released in September 2014 under the titel “Nightmare Asylum”. Built on the roots of “Globus Inversus”, the album takes a step more forward in brutality and technique. Now, the band is preparing to promote the album live and writing stuff for the next release.

 

DEUTSCH:

CONTAMINATION wurde 2008 von Philipp Reinhardt (git), Konstantin Luick (dr) und Tobias Berger (git/voc) ins Leben gerufen. Gegen Ende 2007 verbrachte man erstmals die Anfangszeit, ziemlich klassisch damit, verschiedene Bands zu covern um dabei schnell festzustellen, dass man sehr gut zusammen harmonierte. Durch die Vorliebe für old school Death/Thrash Metal, welcher zusätzlich eine gewisse technische bzw. anspruchsvolle Note besitzen sollte, entstand im Januar 2008 schließlich das Konzept zu CONTAMINATION.

Um maximalen Profit aus jedem Auftritt für jeden Einzelnen zu schlagen und nicht sämtliches Bier unter zu vielen Bandmitgliedern aufteilen zu müssen, entschied man sich ziemlich schnell gegen einen separaten Sänger. Deshalb probierte sich Tobias Berger kurze Zeit später zusätzlich am „Gesang“ und übernahm dabei noch die Rolle des Texters. Die lyrische Ausrichtung thematisiert der musikalischen Atmosphäre entsprechend hauptsächlich diversen Horrorszenarien und postapokalyptischen Visionen.

Bedingt durch andere musikalische Projekte in der Vergangenheit, hatten die Gitarristen Philipp und Tobias über die Jahre schon einige Ideen gesammelt und somit begann ein Songwriting Prozess, welcher 1 ½ Jahre andauern sollte bis man sich schließlich live-fähig sah. In dieser Zeit intensivierten sie die Suche nach einem Bassisten. Anfang 2009 fand man diesen in Matthias Klews und somit war das Bandgerüst komplett. Im Oktober 2009 präsentierte sich die Band dann erstmals live. Es folgten daraufhin Auftritte in regelmäßigen Abständen in der Region Esslingen, Stuttgart, Ludwigsburg sowie Waiblingen und Aalen mit Bands wie SINISTER, NECRONOMICON, BARBATOS, BLIZZARD, NOCTURNAL, ANDRALLS oder auch DARKESTRAH.

Während einer kurz andauernden Auftrittspause begannen im Dezember 2009 die Aufnahmen zu der ersten Demo CD, welche man in Eigenregie im Proberaum bewerkstelligte. Besagte Aufnahmen fanden im März 2010 ihren Abschluss und für den anschließenden Mix und das Mastering des Demos nahm man die Mitarbeit von Axel Heckert (Brainstorm, Axel Rudi Pell) und seinem Studio 22 in Anspruch. Im Januar 2011 erschien schließlich die CD unter dem lateinischen Titel „Globus Inversus“. Daraufhin folgten weiterhin diverse Auftritte (u.a. mit HAIL OF BULLETS) und der Songwriting Prozess für die nächste Veröffentlichung wurde angezogen.

Im April 2013 nistete sich CONTAMINATION dann erstmals 11 Tage lang in einem Studio ein um das langersehnte Debüt einzuspielen. Die Band entschied sich schnell die feine Raffinesse des berüchtigten Andy Classen (Tankard, Legion of the Damned, Krisiun, Belphegor) und seines legendären Stage One Studios in Anspruch zu nehmen, um die Sache angemessen zu bewerkstelligen. Das Album besteht aus den vom Demo bereits gesäten Wurzeln, geht allerdings in Sachen Brutalität und Technik noch einen Schritt weiter. Die Songs sind weit ausgereifter und vielfältiger.

Im September 2014 wurde die CD unter dem Titel „Nightmare Asylum“ über das Label 7Hard veröffentlicht.